Streifzug durchs Gewerbegebiet

Vorsicht!Viele meiner Motive finde ich in der näheren Umgebung meines Wohnortes. Dabei besuche ich Orte, die vielleicht nicht Deine erste Wahl wären, als Ziel für den Sonntagsspaziergang. Mich zieht es beispielsweise immer wieder in Industrie- und Gewerbegebiete. Dabei musst Du keine großen Städte, wie Frankfurt besuchen, auch manch kleinerer Ort regt zum Streifzug durchs Gewerbegebiet an.

Vor ein paar Tagen begab ich mich wieder mal auf  solch eine Tour. Abends, nach der Arbeit, packte ich meine Fototasche. Ich verzichtete auf eine umfangreiche  Ausrüstung und zog mit leichtem Gepäck los. Meine Wahl fiel auf das 24-105 mm Zoom-Objektiv, das einen großen Bereich abdeckt. Mehr brauche ich nicht, außer einem geladenen Akku und genug Platz auf der Speicherkarte.

Worauf sollte ich beim Fotografieren in Gewerbegebieten achten?

Rolltor Detail

Ich fotografiere normalerweise von der Straße, das heißt von öffentlichem Grund aus, das regelt in Deutschland die Panoramafreiheit (siehe unten). Gesetz dem Fall, dass ich auf Privatgelände gehen will, um dort zu fotografieren, schaue ich, ob ich jemanden finde, den ich um Erlaubnis fragen kann. Bei einem Nein oder wenn niemand zu finden ist, der dies entscheiden kann, lasse ich es sein. Falls mir ein Motiv wichtig ist, gibt es die Möglichkeit, eine Firma am nächsten Tag zu kontaktieren, um nachzufragen, ob das Fotografieren gestattet ist. Mit dieser Vorgehensweise habe ich viele gute Erfahrungen gemacht.

Was bedeutet Panoramafreiheit?
Kurz gesagt, die Panoramafreiheit ermöglicht es jedem, urheberrechtlich geschützte Werke, wie Gebäude, Kunst am Bau oder Kunst im öffentlichen Raum, die von öffentlichen Wegen aus zu sehen sind, bildlich wiederzugeben, ohne den Urheber um Erlaubnis fragen zu müssen.

Eine ausführlichere Erklärung findest Du beispielsweise auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Panoramafreiheit.

Fotos

In einem Gewerbegebiet finden sich viele unterschiedliche Motive, Architektur und Technik, Natur, Details und vieles mehr. Mein Streifzug durchs Gewerbegebiet dauerte eineinhalb Stunden. Hier ist meine Auswahl von der Tour.

Die Fotos entstanden am 31.07.2019

Beitrag teilen