Straußenfarm Tannenhof in Schaafheim

In den Sommermonaten veranstaltet der Fotoclub Groß-Umstadt seit vielen Jahren seine Sommertouren, statt im Clubraum in Klein-Umstadt zu sitzen, zieht es die Mitglieder nach draußen. Am 25.07.2018 war das Ziel die Straußenfarm Tannenhof in Schaafheim.

Ich komme vom Land, kenne Kuh- und Schweinestall und von klein auf bin ich mit Hühnern groß geworden, aber auf einer Straußenfarm war ich noch nie, daher war ich gespannt, was mich dort erwarten würde.

Straußenfarm Tannenhof

Zu den Straußen (Struthio camelus) kommt man nur mit einer Führung, diese sollte etwa eine Stunde dauern, war am Ende aber deutlich länger und keine Minute langweilig. Ich erfuhr vieles über Strauße und deren Haltung. In Deutschland gibt es für Halter strenge Auflagen und das ist auch gut so.

Die Vögel sind nicht ganz ungefährlich, sie haben mit ihren bis zu 2,5 m Körpergröße viel Kraft, besonders in den Beinen, ein Tritt kann daher sehr unangenehm, ja sogar tödlich sein. Aus diesem Grund und um die Tiere zu schützen, dürfen Besucher nicht ins Gehege, ein Zaun ist also immer dazwischen.

Strauße picken auf alles und schlucken es auch sofort, dabei können sie nicht unterscheiden, ob es Futter ist oder ein Knopf, Objektivdeckel oder sonst etwas. Daher sollte von Besuchern ein Mindestabstand von ca. 1 m zum Zaun eingehalten werden. Denn wenn ein Strauß einen Fremdkörper erwischt und schluckt, dann kann das für das Tier tödlich enden.

Ein paar kurze Fakten über den Strauß
Der afrikanische Strauß (Struthio camelus) gehört zu den Laufvögeln und ist, mit seinen bis zu 2,50 m Körpergröße und einem Gewicht von bis zu 135 kg, der größte lebende Vogel der Erde. Seine ursprüngliche Heimat ist Afrika. Strauße sind aufgrund ihrer Größe flugunfähig, sie sind jedoch gute Läufer und können Geschwindigkeiten von bis zu 70 km/h erreichen.

Die Augen der Strauße haben einen Durchmesser von 5 cm und gehören damit zu den größten aller Landwirbeltiere. Als einziger Vogel hat der Strauß nur 2 Zehen.

Strauße leben in lockeren Verbänden. Zur Paarungszeit versammelt ein Hahn mehrere Hennen um sich, mit denen er sich paart. Ein Gelege besteht aus Eiern von mehreren Hennen, jede Henne legt zwischen 2 und 12 Eier in ein Gemeinschaftsnest. Der Hahn kümmert sich gemeinsam mit seiner Haupthenne um die Brutpflege. Da der Strauß mit seinem Körper nicht alle Eier abdecken kann, entfernt die Henne, die überflüssigen Eier ihrer Konkurrentinnen, die vorher verjagt wurden, aus dem Nest. Nach sechs Wochen schlüpfen die Küken, die mit ihrem braunen Daunenkleid bestens getarnt sind. Als Nestflüchter folgen die Kleinen, schon nach wenigen Tagen, ihren Eltern überall hin.

Die Lebenserwartung eines Straußes liegt bei 30-40 Jahren.

Ausführliche Infos über den afrikanischen Strauß findest Du z.B. auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Afrikanischer_Strauß

Wie habe ich fotografiert?

Fotografiert habe ich mit der Canon 5D MIII und dem 70-200 mm Zoom Objektiv, lange Brennweiten sind nicht nötig, da die Tiere sehr neugierig sind und daher sehr nah kamen. Wie oben erwähnt ist zwischen Fotograf und Vogel ein Zaun, der ist allerdings großmaschig und man kann trotzdem gut fotografieren. Bei manchen Fotos habe ich auf dem Boden gelegen oder gesessen, daher sollte bequeme Kleidung, die auch schmutzig werden darf, selbstverständlich sein.

Mein Fazit

Straußenküken - Straußenfarm Tannenhof

Ich fand es sehr interessant, Frau Roth hat uns viel Wissenswertes rund um den Strauß, in einer kurzweiligen Führung, nahegebracht. Die Führung ist natürlich nicht nur für Fotografen geeignet, ich denke gerade auch Kinder kommen auf ihre Kosten, denn wann hat man schon mal die Gelegenheit ein Straußenei in der Hand zu halten und erfährt dabei, wie viele Hühnereier in so ein Ei passen würden.

Infos

Führungen finden bei gutem Wetter von Frühjahr bis Herbst an Sonn- und Feiertagen statt, Beginn ist 14:30 Uhr.
Für Gruppen können auch Termine vereinbart werden.

Preise: (Stand Sommer 2018)
Kinder ab 3 Jahren: 2,00 Euro
Erwachsene ab 16 Jahren: 3,00 Euro
Gruppenpauschale bis 20 Personen 50,00 Euro

Hunde dürfen leider nicht mitgenommen werden.

Die Wege sind nicht weit, aber es geht über unbefestigtes Gelände, man ist ja schließlich auch auf einer Weide, daher sollten feste Schuhe getragen werden.

Öffnungszeiten Hofladen:
Samstag, Sonn- und Feiertags 14-17 Uhr

Adresse:
Straußenfarm Tannenhof
64850 Schaafheim
GPS-Koordinaten: N49.90217, E8.99785

Weiterführende Links:

www.straussenfarm-tannenhof.de
https://www.facebook.com/StraussenfarmTannenhof/

Meine Bilder von der Straußenfarm Tannenhof

Beitrag teilen